November 11, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge
Empfohlene Einträge

Leben unter Dauerbelastung!

October 5, 2017

 

Wenn das Leben deine Pläne durchkreuzt!

 

Lena ist ein Wunschkind! Die ganze Familie freut sich auf das Schwesterchen für Max und auch Max ist schon ganz neugierig auf seine kleine Schwester. Für die Geburt ist alles vorbereitet, die Wiege steht im Kinderzimmer, der Autositz wartet auf das große Abenteuer der ersten Fahrt nach Hause und der Stoffbär, den Max für seine kleine Schwester ausgesucht hat, sitzt erwartungsvoll auf dem Sofa im Kinderzimmer. Doch dann kommt Lena mit einer schweren Behinderung auf die Welt. Sie darf erst viele Wochen später nach Hause und nichts ist so, wie es sein sollte. Nach der Geburt ist da nur noch eine große Leere, gefolgt von Angst, Sorge, Unsicherheit und einer unendlichen Traurigkeit.

 

 

Auf jeden Fall anders!

 

So könnte die Antwort auf die Frage lauten: " Wie ist das Zusammenleben mit einem schwerstkranken oder behindertem Kind? " Wenn Eltern ein Kind erwarten, dann wünschen sie sich, dass es gesund auf die Welt kommt. Was aber, wenn die Hoffnung nicht erfüllt wird und das Kind mit einer unheilbaren Krankheit zur Welt kommt? Wenn irgendwann eine schwere Erkrankung diagnostiziert wird oder ein schlimmer Unfall passiert?

Die ersten Monate verbringt Lena im Krankenhaus, es ist ein Kampf um Leben und Tod - und als sie endlich nach Hause kommt, dreht sich alles nur um sie. Immer wieder muss sie ins Krankenhaus und niemand weiß, ob sie überlebt. Keiner kann abschätzen, was in Zukunft auf die ganze Familie in der Pflege und Betreuung der kleinen Tochter zukommt und wie sie das meistern sollen. 

 

Rigoros beginnt für die betroffenen Familien ein neuer Lebensabschnitt und häufig werden mit einem Schlag hoffnungsfrohe Zukunftsträume zerstört.

 

 

Im Schatten der kranken Geschwister- wenn Bruder und Schwester mitleiden!

 

Geschwister schwerstkranker oder behinderter Kinder haben viele Rollen! Im Laufe der Jahre werden sie „Experten" im Umgang mit Menschen mit Behinderung. Für ihre kranke Schwester oder ihren kranken Bruder sind sie Spielgefährte, Babysitter, Freund, Pfleger, Tröster, Erzieher, Lehrer, Unterhalter, Co-Therapeut, Dolmetscher und in manchen Situationen auch Ersatzmutter oder Ersatzvater. Und wo bleiben sie?

 

 

Warum brauchen auch die gesunden Geschwisterkinder besondere Angebote?

Es geht ihnen doch gut, oder?

 

Was würde sich Max wünschen, wenn er einen Wunsch frei hätte? Ein neues Computerspiel? Ein Handy? Mehr Taschengeld? Auf diese Frage im Rahmen eines Geschwisterangebotes wusste Max sofort eine Antwort! " Ich würde mir wünschen, dass meine Schwester Lena gesund wäre! " Lena ist mittlerweile 5 Jahre alt und körperlich und auch geistig behindert. Immer wieder lag sie im Krankenhaus und niemand wusste, ob sie überlebt.

 

Neben ihren körperlichen Einschränkungen hat sie auch große Sprachschwierigkeiten. Wenn

 

Max und Lena auf dem Spielplatz sind, muss Max immer übersetzen, da andere Kinder Lena nicht verstehen. "Das ist manchmal ganz schön schwierig, weil ich dann gleichzeitig für sie und für mich sprechen muss! Ich passe auch immer auf sie auf, damit sie nicht geärgert wird, sie kann sich doch nicht wehren"

 

 

Ich bin doch auch noch da!

 

Manchmal ist es sehr schwierig, Bruder oder Schwester eines schwerstkranken oder behinderten Kindes zu sein. Aufgrund der großen Belastungen der Eltern mit der Sorge um das erkrankte Kind und dessen Betreuung und Pflege bleibt für die gesunden Geschwister oft nicht viel Zeit übrig. Sie fühlen sich häufig zurückgesetzt und mit ihren Ängsten und Sorgen allein gelassen. Auch die Hänseleien durch Schulkameraden stecken sie nicht so einfach weg.

 

Die in vielen Familien entstehenden zusätzlichen Belastungen werden von den Geschwistern sehr unterschiedlich verarbeitet. Viele von ihnen erlebt man als ausgesprochen tüchtig, sozial kompetent, selbstbewusst und lebenspraktisch. Andere wiederum wirken in sich gekehrt, melancholisch. Sie trauen sich nicht viel zu und sind in der Schule eher Durchschnitt.

Das Verantwortungsgefühl und die daraus entstehende Belastung kann dazu führen, dass Geschwister mit verschiedenen Problemen zu kämpfen haben und sie dadurch in ihrer Entwicklung eingeschränkt sind.

 

 

Stark werden - stark bleiben ! Unsere Angebote für Geschwisterkinder und ihre Familien

 

 

Talentino e.V. bietet Angebote für die Geschwister, Eltern auch für die ganze Familie an. Inhalte sind zum Beispiel die Stärkung von Lebenskompetenzen wie Selbstwertgefühl und Konfliktfähigkeit, Gefühle erkennen und zulassen, Stärken nutzen und Entspannung finden!                                     

   

Eltern und auch Geschwisterkinder haben großen Gesprächsbedarf! Das Gefühl, dass man mit einer Situation nicht alleine ist und es andere Menschen gibt, die ähnliche Erfahrungen machen, ist vielfach schon eine Erleichterung an sich. Dazu kommen die Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches untereinander und die gegenseitige Unterstützung. Begleitet werden unsere Maßnahmen von erfahrenen, pädagogisch und psychologisch geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Wir bringen in unsere Arbeit für die Familien unser pädagogisches Fachwissen, unsere große Erfahrung, unsere fast unerschöpfliche Kreativität und viel Idealismus ein. Es macht Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder, aber auch die Erwachsenen dabei sind! Die schönste Bestätigung für unsere Arbeit erhalten wir durch die vielen positiven Rückmeldungen der großen und kleinen Teilnehmer!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Kontaktiere uns für mehr Informationen:

Sprechzeiten

Mo - Fr: 10-12 Uhr und 15-17 Uhr

 

Emailadresse: info@talentino-mutmacher.de

Rufnummer

+49 2738 688108

Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind, können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie gerne zurück!

Impressum