ZeitSchenker werden

ZeitSchenker Aufgaben:

Entlastung und Betreuung

 

Eltern von behinderten Kindern leisten oft noch mehr als Eltern von nichtbehinderten Kindern. Sie sind im Alltag mit großen emotionalen, körperlichen und auch organisatorischen Aufgaben konfrontiert. Dafür brauchen sie eine gute psychische und körperliche Gesundheit. Um den Anforderungen mit einem behinderten Kind gewachsen zu sein, brauchen Mutter und Vater sowie Geschwister manchmal eine Auszeit.

 

ZeitSchenker werden Wegbegleiter und Tandempate für „ihre Familie“. Sie sind Partner bei Freud und auch Leid. Einige ZeitSchenker stehen vorrangig den Eltern zur Seite, andere begleiten die Geschwister oder das betroffene Kind.

 

Sie bieten Rückhalt und Entlastung, indem sie über einen fest gelegten Zeitraum verlässlich Zeit schenken. Bei Sorgen und Nöten durch die Belastung der Krankheit des Kindes geben sie Mut und spenden Trost durch ihr „Dasein“ und ihr „Zuhören“.

 

Nach der individuellen Absprache mit den Eltern unterstützen sie die Familie mit ganz unterschiedlichen Angeboten, die ihren persönlichen Stärken entsprechen und die Bedürfnisse der einzelnen Familie berücksichtigen. 

 

Sie

  • sind da, damit die Eltern ganz alltägliche Dinge zu Hause erledigen oder auch einmal ohne Kinder einkaufen können

  • entlasten die Eltern bei organisatorischen Aufgaben oder bei der Fürsorge um das erkrankte Kind

  • begleiten Eltern und Kind bei Arztbesuchen

  • bleiben beim kranken Kind im Krankenhaus, damit die Eltern auch einmal in Ruhe gehen können, um sich um die Geschwister zu Hause zu kümmern

  • bieten Rückhalt und Trost und sind Ansprechpartner auch in Krisensituationen

  • sind Ansprechpartner für das kranke Kind und auch für die Geschwister

  • spielen, basteln oder lesen vor

  • gehen mit den Kindern auf den Spielplatz oder machen gemeinsame Ausflüge

  • begleiten sie bei Projekten mit anderen Geschwistern

  • bieten Unterstützung bei den Hausaufgaben

 

Dank des ehrenamtlichen Einsatzes der ZeitSchenker erfahren die Eltern Entlastung im Alltag. Sie gewinnen Zeit zum Durchatmen und können neue Kräfte für den Alltag tanken. Betroffene Kinder und Geschwister freuen sich über Aufmerksamkeit.

 

Damit sie diese verantwortungsvollen Aufgaben auch leisten können, werden ZeitSchenker mit Aus-und Fortbildungen sowie durch ständige Supervision begleitet.  

Ausbildung

Wir halten eine kontinuierliche, professionelle und intensive Begleitung unserer ZeitSchenker für sehr wichtig! Neben der Möglichkeit des Einzelcoachings nach Bedarf bieten wir monatlich stattfindende Gruppentreffen sowie Fortbildungen und Supervision an.

 

Da unsere Ausbildungsinhalte in abgeschlossene Module unterteilt sind, ist ein Einstieg als ZeitSchenker jederzeit möglich!

 

Eine Auswahl der Themen im Rahmen der Ausbildung:

  • Grenzen setzen, Grenzen halten

  • Gefühle und Konflikte

  • Wahrnehmung und Kommunikation

  • Informationen über Reaktionsweisen von Menschen in belastenden Situationen

  • Kommunikation allgemein und Gespräche mit den betroffenen Familien

  • Geschwisterproblematik innerhalb der betroffenen Familien

  • Praktische Tipps für Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten mit Kindern

  • Rechtliche Fragen

  • Erste Hilfe speziell für den Einsatz in Familien mit Kindern

  • Kollegiale Fallberatung

 

 

 

 

 

 

 

Zu unseren monatlichen Treffen laden wir in regelmäßigen Abständen auch Experten ein, die aus ihrer Sicht berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. (zum Beispiel:  Kinderärzte, Psychologen, Pflegefachkräfte, Pädagogen, betroffene Eltern und Mitglieder von Selbsthilfegruppen. )

 

Die monatlichen Treffen finden an jedem 1. Donnerstag im Monat in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr statt.

Kontaktiere uns für mehr Informationen:

Sprechzeiten

Mo - Fr: 10-12 Uhr und 15-17 Uhr

 

Emailadresse: info@talentino-mutmacher.de

Rufnummer

+49 2738 688108

Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind, können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie gerne zurück!

Impressum