Angebote für Geschwister

Schattenkind oder Heldenbruder?

 

Bei einem unserer Geschwistertreffen erzählte ein Junge:

Weißt du, neulich sagte eine Frau auf dem Spielplatz zu mir: 

Deine Schwester ist behindert?

Dann bist du ja auch ein Schattenkind!

Und weißt du, was ich darauf gesagt habe?

Nein, ich bin kein Schattenkind, ich bin ein Heldenbruder!

 

Da hättest du mal ihr Gesicht sehen müssen!

Einzelangebote für Geschwister

Liegt bei Ihrem gesunden Kind aufgrund der starken Belastung ein größerer Versorgungsbedarf vor, gibt es die Möglichkeit einer individuellen Einzelbetreuung. Über mehrere Stunden geht der/die Mitarbeiter/in individuell auf die Problematik des Kindes ein.

Bitte sprechen Sie uns an, damit wir Sie gezielt unterstützen können. Das kann die Beratung bei Verhaltensauffälligkeiten betreffen, die Sorge um eine beginnende Depression Ihres Kindes oder auch Stärkung des Selbstbewusstseins.

 

Wir

  • begleiten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

  • bieten einen geschützten Raum für die persönlichen Fragestellungen von Geschwistern (Warum habe gerade ich eine behinderte Schwester, einen behinderten Bruder? Bin ich für meinen Bruder, meine Schwester immer verantwortlich? Muss ich immer nachgeben und zurückstecken? Darf ich auch mal was allein machen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben? Was mache ich, wenn ich wegen meines behinderten Bruders oder meiner behinderten Schwester gehänselt werde?)

  • stehen ihnen bei Alltagsproblemen und in Krisensituationen zur Seite (auch über „moderne“ Wege wie Whatsapp, wenn es schnell gehen muss.) arbeiten präventiv

Leben mit einem kranken oder behinderten Geschwister - ein Leben im Schatten?

In Deutschland leben schätzungsweise über zwei Millionen Kinder und Jugendliche mit einem Bruder oder einer Schwester, die krank oder behindert sind. Dies bringt erhebliche seelische, körperliche, soziale und finanzielle Belastungen mit sich.

Der Alltag in ihren Familien ist geprägt von der Sorge um das kranke oder behinderte Kind und einer frühen Auseinandersetzung mit existentiellen Fragestellungen.

Ein Kind, das an einer chronischen Erkrankung oder Behinderung leidet, benötigt häufig intensive Pflege- und Betreuungsmaßnahmen und benötigt dadurch sehr viel Zeit oder Aufmerksamkeit. Geschwister erhalten dadurch unter Umständen weniger Beachtung und Zuwendung, übernehmen mehr Verantwortung und sind mit vielerlei Veränderungen konfrontiert.

Das gesunde Kind fühlt hat oft das Gefühl, als würde es gar nicht gesehen oder nicht genügend beachtet. Einige versuchen, durch auffälliges und nicht selten aggressives Verhalten die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Andere werden immer stiller und ziehen sich schließlich ganz zurück.

»Ich wusste, dass mein Bruder krank war, sehr krank. Ich wollte auch niemals selbst krank sein, was für eine absurde Idee. Und dennoch wünschte ich mir manchmal, dass meine Eltern genauso viel Zeit für mich hätten, wie für ihn«

(Zitat eines Geschwisterkindes).

Obwohl der Großteil der Geschwisterkinder gut mit seinem Leben zurechtkommt sind sie dennoch verstärkt Belastungen ausgesetzt und tragen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von psychischen Auffälligkeiten.

Die besondere Lebenssituation kann für die Geschwister aber auch Chancen und Ressourcen mit sich bringen. Wir möchten mit unseren Angeboten dazu beitragen, diese gezielt zu fördern und weiterzuentwickeln.      

 

 

Energietankstelle für Superheldengeschwister

Regelmäßig an jedem 1. Freitag im Monat treffen sich Geschwister von chronisch kranken oder behinderten Kindern, um sich auszutauschen und gemeinsam kreativ zu werden. Wir machen Spiele und Übungen, die stark und selbstbewusst machen.

 

Die Kinder lernen, wie sie mit stressigen Situationen und Problemen gut umgehen können und wie sie sich entspannen. Gemeinsam haben wir jede Menge Spaß, denn Geschwister helfen Geschwistern! Die Treffen werden für Geschwisterkinder im Alter von 7 bis 12 Jahren angeboten.

 

Die Gruppe ist fortlaufend und neue Kinder egal welcher Nationalität sind herzlich willkommen.

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Zeit: Jeden 1. Freitag im Monat 15.30 Uhr – 17.00 Uhr

Ort: Talentino e.V. Zur Talsperre 13 in 57250 Netphen

Kosten: 8 € pro Geschwisterkind

Trauerangebote für Geschwister

Die Beziehung von Geschwistern ist meist innig und vertraut und bleibt ein ganzes Leben bestehen. Umso schlimmer, wenn der Bruder oder die Schwester stirbt. Wie lässt sich das verkraften? Wenn ein Kind stirbt, gelten Aufmerksamkeit und Anteilnahme der anderen meist nur den Eltern. So groß ist ihr Verlust, so unermesslich ihr Schmerz, dass die große Trauer und Verzweiflung der Geschwister oft übersehen wird. Zusätzlich zu der eigenen Trauer müssen sie auch noch erleben, dass die Eltern sich verändern, voller Kummer sind und manchmal sogar den Lebensmut verlieren. Hinzu kommt, dass sich das ganze Mitgefühl der Umgebung auf die verzweifelten Eltern konzentriert und das in einer Situation, in der die Geschwister einen Schmerz fühlen, der kaum auszuhalten ist.

Trauerbegleiter beschreiben den immensen Verlust der Geschwister so: "Wenn Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit. Wenn der Partner stirbt, stirbt die Gegenwart. Wenn Kinder sterben, stirbt die Zukunft. Für Geschwister stirbt beim Tod einer Schwester, eines Bruders alles drei: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft." Wir bieten individuelle Hilfe sowie Hilfe durch Teilnahme an einer Trauergruppe oder an einem Trauerseminar!

Individuell helfen wir trauernden Kindern durch:

 

           -   Stärkung der individuellen Ressourcen

           -   Spezielle Abschiedsrituale

           -   Erinnerungsarbeit

           -   Unterstützung beim Bewältigen der Trauer

           -   Annehmen der neuen Familiensituation

 

In altersgemäßen Trauergruppen oder auch Seminarangeboten unterstützen wir die Kinder darin, ihr Leben neu zu ordnen und neue Perspektiven zu entwickeln. Sie bietet einen geschützten Rahmen, in dem die Besonderheiten der Kindertrauer respektiert werden. Jegliche Gefühle werden akzeptiert und dürfen gelebt werden. Behutsam lernen die Kinder, sich selbst in ihrem Schmerz zu verstehen und anzunehmen.

Durch den Austausch mit anderen Betroffenen erfahren sie, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine sind und dass es Menschen gibt, die sie verstehen. Das Thematisieren des Todes hilft dabei, das Geschehene zu realisieren und seinen eigenen Trauerweg zu finden. Für nähere Informationen zu unserer individuellen Hilfe sowie zu aktuellen Gruppenangeboten rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns eine Mail!

Kontaktiere uns für mehr Informationen:

Sprechzeiten

Mo - Fr: 10-12 Uhr und 15-17 Uhr

 

Emailadresse: info@talentino-mutmacher.de

Rufnummer

+49 2738 688108

Wenn wir telefonisch nicht erreichbar sind, können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie gerne zurück!

Impressum